PM vom 12.09.2019 – SPD-Kreistagsfraktion Hersfeld-Rotenburg besucht die Landesfachschule Schornsteinfegerhandwerk Hessen in Bebra

Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion mit Vorsitzendem Manfred Fehr (zweiter von rechts), dem Geschäftsführer des Landungsinnungsverbandes Harald Stehl (vierter von rechts) und der Leiterin der Beruflichen Schule Ivonne Buchenau (vorne, vierte von rechts).

Mitglieder der SPD-Kreistagsfraktion mit Vorsitzendem Manfred Fehr (zweiter von rechts), dem Geschäftsführer des Landungsinnungsverbandes Harald Stehl (vierter von rechts) und der Leiterin der Beruflichen Schule Ivonne Buchenau (vorne, vierte von rechts).

Bebra. Zu einem Besuch der Landesfachschule Schornsteinfegerhandwerk Hessen in Bebra traf sich unlängst die SPD-Kreistagsfraktion Hersfeld-Rotenburg mit dem Geschäftsführer des Landungsinnungsverbandes Harald Stehl sowie der Leiterin der Beruflichen Schule Ivonne Buchenau. Stehl vermittelte zunächst den Anwesenden Interessierten die Geschichte der Landesfachschule. Diese sei ganz bewusst im Norden Hessens angesiedelt worden, wo mit dem Gebäude in Bebra eine gute Grundlage zum Aufbau dieser Einrichtung vorhanden gewesen sei. Die Schule habe sich seit ihrer Gründung gut in die Stadt integriert und auch die Zusammenarbeit der Innung mit den Beruflichen Schulen liefe hervorragend.

Dies wurde durch die Schulleiterin der Beruflichen Schulen Bebra bestätigt, die diese außerordentlich gute Kooperation zwischen den Partnern – Innung, Berufsschule und Trägern – der dualen Ausbildung der Schornsteinfeger betont. Die Beschulung der Landesfachklassen sind für die Berufliche Schule ebenso eine Herausforderung, wie für die Ausbildungsbetriebe und Auszubildenden. Besonders die gemeinsame Standortnutzung der Landesfachschule schafft für alle Lernende und Lehrende die besten Voraussetzungen für die qualifizierte Ausbildung hier in Bebra.

Während eines gemeinsamen Rundgangs im Gebäude erläuterte Stehl die Bedingungen, unter welchen der Unterricht stattfindet und vermittelte auch Fakten über die Unterrichtsinhalte sowie den politischen und gesetzlichen Rahmen, innerhalb dessen sich die Zunft derzeit bewege. Die SPD-Kreistagsfraktion mit ihrem Vorsitzenden Manfred Fehr an der Spitze zeigte sich beeindruckt von der Einrichtung und dem außerordentlichen Engagement aller Beteiligten. Man könne sehr stolz sein auf diese besondere Einrichtung im Landkreis Hersfeld-Rotenburg.